Sonstiger Einsatz
Einsatzart Sonstiger Einsatz
Kurzbericht Hilfeleistung für Rettungsdienst
Einsatzort Zur Salzenteichs Heide
Alarmierung Alarmierung per DME
am Mittwoch, 04.01.2023, um 21:51 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 39 Min.
Mannschaftsstärke 14
eingesetzte Kräfte
Organisationen



Einsatzfahrzeuge
LF 24 NRW    LF 24 NRW
Einsatzbericht

 

Meldung: RTW steckt im Graben fest

 

Lage bei Eintreffen: Aufgrund der Meldung "RTW steckt im Graben fest" wurde von der Standard-AAO abgewichen und direkt mit dem "BHH 2 HLF20-2" ausgerückt.

Der RTW war von der Straße "Zur Salzenteichs Heide" rechts in die "Ostbarthauser Straße" eingebogen. Nach ca. 200 m endete der mit Teerstraße befestigte Untergrund, wurde erst zu Schotter und schließlich zu Feldweg. Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage war der Feldweg-Anteil so stark aufgeweicht, dass der RTW nach links vom Weg abgerutscht und in der angrenzenden Ackerfurche stecken geblieben war. Versuche der RTW-Besatzung, sich selbst zu befreien, waren gescheitert.
Es gab keine Verletzten und im RTW befand sich kein Patient.
Die RTW-Besatzung bat uns deshalb um "Amtshilfe" zur Befreiung aus ihrer misslichen Situation.

 

Maßnahmen: An der Traverse des hinteren Trittbretts des RTW wurde eine Rundschlinge angeschlagen und diese anschließend mittels Schäkel mit der maschinellen Zugeinrichtung (Seilwinde) des "BHH 2 HLF20-2" verbunden.
Anschließend wurde der RTW vorsichtig vom Feldweg zurück auf den befestigten Teil der Straße gezogen.
Nachdem der RTW wieder auf befestigtem Untergrund stand, konnte er seine Fahrt zurück zur Wache eigenständig fortsetzen.

Einsatzfotos
Einsatzort