Technische Hilfe 2
Einsatzart Technische Hilfe 2
Kurzbericht Verkehrsunfall - eingeklemmte Person
Einsatzort Bielefelder Straße / Barnhauser Straße
Alarmierung Alarmierung per DME
am Sonntag, 16.06.2019, um 18:10 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 20 Min.
Mannschaftsstärke 100
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

Meldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und 8 Beteilligten

Lage bei Eintreffen: Auf der Bielefelder Straße, Ecke Barnhauser Straße standen zwei verunfallte Fahrzeuge. Hingegen der ersten Meldung waren es nur 7 beteilligte Personen und keine Person war eingeklemmt. Eine Person saß noch in ihrem Fahrzeug und wurde durch einen Rettungswagen der Feuerwehr Bielefeld, der zufällig an der
Einsatzstelle vorbeigekommen war, bereits versorgt.
5 weitere Personen des anderen verunfallten PKW saßen auf einem Feldweg und wurden dort ebenfalls durch Personal des Rettungsdienstes versorgt.
Aus beiden Fahrzeugen liefen Betriebsstoffe aus.

Maßnahmen: Durch die Besatzung des "BHH 1 HLF10" wurde umgehend ein dreifacher Brandschutz sichergestellt. Gleichzeitig wurde Personal zur Betreuung der Verletzten eingesetzt.
Nach Eintreffen weiterer Kräfte wurden 2 Einsatzabschnitte gebildet:

  1. Technische Rettung der noch im Fahrzeug sitzenden Person
  2. Patientenablage

Aufgrund des Verletzungsmuster der noch im PKW sitzenden Person war eine schonende Rettung mittels hydraulischem Rettungsgerät erforderlich. Diese wurde vorbereitet und in Absprache mit dem Rettungsdienst durchgeführt.
Weiteres Personal der mittlerweile eingetroffen Feuerwehr-Kräfte wurde dann mit dem Rettungsdienst zur Betreuung und Behandlung der weiteren Verletzten eingesetzt.
Durch den Leitenden Notarzt und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst wurde die Aufteilung der Verletzen in die Krankenhäuser organisiert.
Nachdem alle Verletzen abtransportiert worden waren, wurde der LZ Bahnhof aus dem Einsatz entlassen.
Durch ein Abschleppunternehmen wurden die beiden verunfallten PKW abtransportiert und die Polizei nahm mithilfe
der Drehleiter aus Halle die Spuren vom Unfall auf.
Nachdem die Spurensicherung abgeschlossen war, wurden durch die Feuerwehr-Kräfte noch auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen.
Nachdem dies beendet war, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der LZ Stadt konnte die Einsatzstelle verlassen.

Einsatzstelle übergeben an: Polizei

WESTFALEN-BLATT vom 16.06.2019   
Einsatzfotos
Einsatzort