Piums Blauröcke sind sehr gut aufgestellt

Borgholzhausen. Was für die Bundeswehr derzeit wohl eher weniger gilt, gilt ganz sicher für die Freiwillige Feuerwehr Borgholzhausen. „Die Wehren bei uns sind auf einem sehr guten Leistungsstand“, stellte Udo Huchtmann fest. Für den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Borgholzhausen war 2017 ein Rekordjahr: Genau 100 Einsätze haben seine Kameraden der Löschzüge Bahnhof und Stadt gefahren. 20 mehr als 2016 – und so viele wie nie zuvor.

ABC-Spezialfahrzeug rückt ab nach Rheda

Brandschutzbedarfsplan: Borgholzhausens Feuerwehrleute nehmen für ihren Beruf auch lange Anfahrten in Kauf. Deshalb ist die Personaldecke tagsüber besonders dünn. Als Konsequenz daraus muss die Feuerwehr Kompetenzen abgeben

Borgholzhausen. Genau 60 Männer und zwei Frauen stellen sich derzeit als aktive Borgholzhausener Feuerwehrleute in den Dienst der Allgemeinheit. Und selbst für diese doch nicht kleine Gruppe ist es eine sehr große Herausforderung, die Vorgaben der Sicherheitsplanung zu erfüllen. Acht Minuten nach der Alarmierung sollen mindestens acht von ihnen mit den Einsatzfahrzeugen die Stelle erreicht haben, an der ihre Hilfe gebraucht wird – und zwar in 90 Prozent aller Einsätze.

Winterfest mit Live-Musik und anderen Überraschungen

Feuerwehr Borgholzhausen: An diesem Samstagabend ab 20 Uhr feiern die Blauröcke des Löschzuges Borgholzhausen-Bahnhof zum 65. Mal ihr Winterfest. Karten gibt es an der Abendkasse

 

Borgholzhausen (anke). Es wurde geprobt, nachgebessert, noch einmal geprobt und für gut befunden. Das Programm für den Feuerwehrball des Löschzuges Bahnhof steht. Erstmals nach vier Jahren werden  die Mitglieder des Löschzuges ihr Publikum wieder mit einem selbst gestrickten Programm unterhalten. Fantasievoll und bunt. „Wir hatten vier Jahre Zeit, uns was richtig Gutes auszudenken“, macht Holger Siekerkotte neugierig. Es gibt Sketche, Musikeinlagen, Feuriges und einen Wettstreit um den großen Feuerwehrpokal. Der soll im Publikum ausgetragen werden.

Volles Haus bei der Feuerwehr

Winterfest: Rund 350 Gäste sahen im Gasthaus Hagemeyer Singenstroth eine spritzige Unterhaltungsshow. Der Live-Auftritt von Mia Beißmann begeisterte das Publikum

 

Borgholzhausen. »Rappelvoll« war der Saal im Gasthaus Hagemeyer-Singenstroth am Samstagabend beim Winterfest des Löschzuges Borgholzhausen-Bahnhof. Die Ankündigung eines eigenen Showprogramms und die auffällige Werbung mit einem nachgebauten Feuerwehrauto auf der WieseamGasthaus hatten Wirkung gezeigt.

Unfall auf der Wellingholzhausener Straße in Borgholzhausen

Wildunfall: Gyros-Lieferant prallt vor Baum

 

Borgholzhausen/Melle (WB/bec). Es sollte die letzte Gyros-Auslieferung des Abends werden, doch sie endete für einen 58-jährigen Mann aus Melle schwerverletzt im Krankenhaus.