Die Zukunft beginnt im Kreis Gütersloh

Freiwillige Feuerwehr Borgholzhausen als Mitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Gütersloh Teilnehmer beim Projekt FeuerwEhrensache

 

Borgholzhausen (AH). Wenn es brennt, wird jede helfende Hand bei den Freiwilligen Feuerwehren gebraucht. Um auch in Zukunft genug Männer und Frauen für den Dienst am Strahlrohr zur Verfügung zu haben, hat das Innenministerium NRW in Zusammenarbeit mit dem Verband der Feuerwehren NRW das Projekt „FeuerwEhrensache“ ins Leben gerufen. Die Freiwillige Feuerwehr Borgholzhausen als Mitglied im Kreisfeuerwehrverband Gütersloh ist dabei als einzige Feuerwehr aus dem Regierungsbezirk Detmold Teilnehmer bei diesem Projekt und arbeitet aktiv an der Zukunft aller Feuerwehren im Land mit.

feuerwehr ostern 2016Die Freiwillige Feuerwehr Borgholzhausen veranstaltet in diesem Jahr wieder ein großes Osterfeuer mit bekanntem Rahmenprogramm.

Neben den bekannten Kinderspielen, Löschübungen mit der Kübelspritze usw. wird es zusätzlich zu Bratwurst, Pommes und Getränken Musik vom Plattenteller geben.

Wir nennen es Oster-Party, die ab 21 Uhr in der Fahrzeughalle starten wird.

Für die kleinen Besucher gibt es ab circa 19 Uhr eine Minidisco.

Mit Beginn der Veranstaltung wird für die kleinen Gäste das sogenannte Kinderfeuer entzündet, an dem Stockbrot gebacken werden kann.

Natürlich gibt es auch für Groß und Klein Getränke und Leckeres aus der Wurstbude. Wie immer werden die Mitglieder der Feuerwehr und ihre Partner tatkräftig für Ihr Wohl und eine gemütliche Atmosphäre sorgen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Feuerwehr

 

P.S.: An den Samstagen 12.03.2016 und 19.03.2016 besteht die Möglichkeit, Baum- und Strauchschnitt zum traditionellen Osterfeuer auf dem Brennplatz am Feuerwehrgerätehaus (Sundernstraße 5) anzuliefern. Die Öffnungszeit sind jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr.

 

»Zusammenhalt und Teamarbeit«

30 mehr als 2014: Feuerwehr Borgholzhausen blickt zurück auf 84 Einsätze im vergangenen Jahr

 

Borgholzhausen (WB). Besonders häufig ausrücken mussten die beiden Borgholzhausener Löschzüge im vergangenen Jahr. Neben den Einsätzen standen für die insgesamt 153 Kameraden aber auch einige Lehrgänge, Beförderungen und Ehrungen an.

30 Einsätze mehr als im Vorjahr

Wehrversammlung: Jährlicher Treff der Feuerwehr. Änderungen beim Musikzug

 

Borgholzhausen (anke). Für die Feuerwehr in Borgholzhausen war 2015 ein ereignisreiches Jahr. Vor allem ein Brand in der Freistraße mit zwei Todesopfern im Mai ist den Mitgliedern in Erinnerung geblieben. Bei der Gesamtwehrversammlung fasste Wehrführer Udo Huchtmann die Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen. Insgesamt sind beide Löschzüge – häufig gemeinsam – 84 Mal ausgerückt. Das waren 30 Einsätze mehr als im Jahr zuvor.

Erfahrung hilft im Notfall weiter

Lebensretter: Durch die Teilnahme an einem landesweiten Pilotprojekt gehört man in Borgholzhausens Feuerwehr mit 60 nicht mehr automatisch zum alten Eisen. Das Beispiel soll im ganzen Land Schule machen

 

Borgholzhausen. »Mit Erreichen des 60. Lebensjahrs in die Alters- und Ehrenabteilung versetzt wurden ...« – so oder ähnlich steht es in vielen Protokollen über Jahreshauptversammlung der freiwilliger Feuerwehren. In Borgholzhausen, wo die Wehrversammlung am Freitag stattfindet, ist das aber nicht mehr der Fall. Denn im Rahmen eines landesweiten Pilotprojekts werden neue Wege beschritten. Hier bedeutet der 60. Geburtstag nicht mehr automatisch den Übergang zum Ruhestand.