Feuerwehren messen sich

Orientierungsfahrt: Bockhorst wird Dritter, Versmold Fünfter und auch Künsebeck ist als Newcomer erstmals am Start. Ausrichter im nächsten Jahr ist Sieger Rheda

 

Kreis Gütersloh (ei). Beste Altkreismannschaft bei der Orientierungsfahrt 2017 des Kreisfeuerwehrverbandes ist der Löschzug Bockhorst. Mit 1309 Punkten landeten die Blauröcke aus dem Versmolder Ortsteil auf Rang drei. Versmold selber sicherte sich mit 1279 Punkten den fünften Platz.

2017 06 20 hk 001 250pxErstmals nahm auch eine Gruppe des neu gegründeten Löschzuges Künsebeck an der Orientierungsfahrt teil. Die Gruppe um Andreas Voß konnte immerhin verhindern, die rote Laterne für den letzten Platz mit nach Hause zunehmen. Mit 1082 Punkten landeten die Künsebecker auf Platz 20. Die Debütanten zeigten sichdennochbegeistertvon den einzelnen Stationen und den dort gestellten Aufgaben.

Für die Organisation zeichnete als Vorjahressieger der Löschzug Benteler verantwortlich. An sechs Stationen mussten jeweils neun Mitglieder aus den 22 teilnehmenden Löschzügen eine Aufgabe lösen. So beispielsweise auf einem Firmengelände in Lintel, wo den Feuerwehrleuten mit doppelseitigem Klebeband ein Trinkbecher auf den Helm geklebt wurde. Beim Aufbau eines Löschangriffs mit Schläuchen und Verteilern wurden parallel die Trinkbecher aus einem großen Container befüllt und bis zum Verteiler gebracht. Hier musste das Wasser in einen Eimer gegossen und anschließend wieder in Becher gefüllt werden, um es an den Brandherd zu bringen.

2017 06 20 hk 002Mit vielen tollen Ideen hatten die einzelnen Gruppen ihre Spiele gestaltet. So auch auf einem Firmengelände in Westerwiehe, wo aus Ziegelsteinen ein Parcours für ein Kettcar aufgebaut wurde. Der Fahrer konnte nichts sehen. Er wurde über Sprechfunk geführt von einem Sprecher, der sich auf die Zeichen eines Einweisers verlassen musste.

Die Orientierungsfahrt, lediglich nach Geokoordinaten, floss mit Länge und Dauer ebenso in die Bewertung ein, wie die Beantwortung von Fragen, wie „Wie lautet, das KFZ-Kennzeichen des Kreisbrandmeisters“ oder „Welche taktischen Einheiten sind für den Einsatz der Feuerwehr vorgesehen“?

Drei der Stationen führten die Feuerwehrleute auch an Orte außerhalb des Kreises, so an den Margaretensee in Lippstadt. Hier sollten sie aus bereitgestellter Pappe ein Boot bauen und möglichst lange auf dem See fahren.

Der Löschzug Rheda, der nach zehn Jahren wieder den Siegerpokal entgegennahm, wird im kommenden Jahr den Wettbewerb ausrichten. Löschzug Mastholte wurde Zweiter.

 

Quelle: Haller Kreisblatt