Weihnachtsfeier 002Traditionell feiert der Löschzug Bahnhof jedes Jahr kurz vor Weihnachten seine Weihnachtsfeier. In loser Abfolge findet diese Feier immer im Gerätehaus Bahnhof oder im Haus Hagemeyer Singenstroth statt. In diesem Jahr hatte der Festausschuss wieder den kleinen Saal bei Hagemeyer gebucht, wo wir uns alle gegen 15:00 Uhr einfanden. Bei Kaffee und Gebäck kam man recht schnell ins Gespräch und ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.

Für die Kinder der Löschzug-Mitglieder stand im Saal ein "Knusperhäuschen" bereit, an dem mit Herzenslust "geknustpert" werden durfte. Außerdem konnte man in dem Haus gut Verstecken und Fangen spielen.

Weihnachtsfeier 001Gegen 16:30 Uhr wurde es dann plötzlich ganz still. Es pochte an der Tür und ein alter Mann mit rotem Mantel schaute in leuchtende Kinderaugen: Der Weihnachtsmann war gekommen und hatte einen Sack voller Geschenke dabei! Natürlich wollte er diese nicht einfach so hergeben, sondern überzeugte sich vorher noch einmal davon, dass auch alle Kinder im vergangenen Jahr schön brav gewesen sind. Danach musste noch jedes Kind ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen und bekam anschließend eine Tüte mit leckeren Weihnachts-Süßigkeiten. Bevor der Weihnachtsmann sich dann wieder auf den Weg machte, uns und die glücklichen Kinder zurückließ, ließ er es sich natürlich nicht nehmen, ein paar Weihnachtslieder mit uns zu singen. Damit auch wirlich jeder, der vielleicht nicht so textsicher ist, auch "Oh du Fröhliche" oder "In der Weihnachtsbäckerei" mitsingen konnte, wurden vorher noch an allen Tischen die Liedtexte verteilt.

Nachdem der Weihnachtsmann zu seinem nächsten Termin aufgebrochen war, ließen wir den Abend noch gemütlich ausklingen und tafelten gegen 18:00 Uhr noch bei Salat, Jägerschnitzel und Pommes oder Bratkartoffeln.

!!! Der Löschzug Bahnhof wünscht Ihnen ein frohes

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2011 !!!

 

 

2010-12-11 07Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Dies ist für die Jugendfeuerwehr Borgholzhausen immer ein Anlass, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und noch einmal in gemütlicher Runde beisammen zu sitzen. Deshalb fand heute wieder das alljährliche Weihnachtskegeln im Haus Hagemeyer Singenstroth statt. Es wurde sich am Nachmittag auf der Bundeskegelbahn getroffen und neben ein paar netten Spielchen wie "Hohe Hausnummern" oder "Tannenbaum" das ein oder andere Gespräch geführt. So verlebten wir ein paar gesellige Stunden miteinander und schlossen den Abend mit einem schönen Essen bei Schnitzel und Pommes ab.

Das Dienstjahr 2010 ist nun für uns zu Ende, wir treffen uns Mitte Januar zur Mitgliederversammlung wieder. Dort wird dann der neue Jugendausschuss gewählt.

2010-12-04_13In diesem Jahr fand zum 34. Mal der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Borgholzhausen statt. Das Wetter an diesem Wochenende war uns in diesem Jahr wieder einmal gut gesonnen: Das Thermometer zeigte ein paar Grad unter Null und es hatte nachts leichten Schneefall gegeben. Optimale Voraussetzungen also für einen guten Start in die Weihnachtszeit 2010. Dies bewahrheitete sich auch bereits am Freitagabend (03.12.2010), als wir schon einen relativ großen "Ansturm" auf unsere Heißgetränke und unsere selbstgebackenen Plätzchen verzeichnen konnten. Diese Menge an Kundschaft stetzte sich auch am Samstagnachmittag fort. Bedingt durch das schlechtere Wetter  am Sonntag blieb ein Großteil der Kundschaft an diesem Tag dem Markt fern. So entschlossen wir uns schließlich, unseren Stand am Sonntag schon um 19:00 Uhr zu schließen. Bis zum Ende des Marktes haben wir dann noch reichlich Glühwein, Apfelpunsch, Kakao und Kaffee verkauft, am Ende wurden die übrigen Plätzchen für 1,00 € pro 200g-Tüte verkauft.

In diesem Jahr fand zum 34. Mal der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Borgholzhausen statt. Das Wetter an diesem Wochenende war uns in diesem Jahr wieder einmal gut gesonnen: Das Thermometer zeigte ein paar Grad unter Null und es hatte nachts leichten Schneefall gegeben. Optimale Voraussetzungen also für einen guten Start in die Weihnachtszeit 2010. Dies bewahrheitete sich auch bereits am Freitagabend (03.12.2010), als wir schon einen relativ großen "Ansturm" auf unseren Wurstebrei verzeichnen konnten. Diese Menge an Kundschaft stetzte sich auch am Samstagnachmittag fort. Aufgrund des schlechten Wetters am Sonntag (es schneite den ganzen Tag über) blieb der große Ansturm am Sonntag aus, sodass zum Ende des Marktes auch noch von all unseren Produkten ein kleiner Rest übrig blieb.

2010-12-04 17Starker Magnet unseres Standes war, wie jedes Jahr, wieder der westfälische Wurstebrei mit Bratkartoffeln und Spiegelei für 3,50 € pro Portion. Gut angenommen wurde auch wieder der Wurstebrei zum Mitnehmen. Eine Rolle von 1 kg für faire 7,00 € war für viele Leute ein Anlass, sich doch gleich noch ein wenig Wurstebrei für Zuhause mitzunehmen. So kann man schließlich auch noch nach dem Weihnachtsmarkt etwas von dem Leckeren Wurstebrei essen. Um auch auf die Kundschaft besser einzugehen, die kein Kilo Wurstebrei kaufen möchte, haben wir in diesem Jahr auch Rollen mit 500g  abgepackt. Diese wurden auch gut angenommen und waren relativ zügig verkauft.

2010-12-02 10Heute standen die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende auf dem Plan. Jedes der Jugendfeuerwehr-Mitglieder hat ca. 2 kg selbstgebackene Plätzchen mit zum Gerätehaus gebracht, die dann im Verlauf des Abends in Tüten verpackt wurden.