Besucher

Heute 15

Gestern 56

Insgesamt 204037

JF Bekleidungs-Check

Nächste Termine

MAI23
23.05.2022 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Dienstbesprechung

MAI24
24.05.2022 - 18:30 Uhr
JF - FwDV 3

Nur private Osterfeuer: Die Feuerwehr ist raus

Das große Osterfeuer-Volksfest der Blauröcke muss coronabedingt weiterhin ausfallen. Ein wenig darf aber gezündelt werden.

 

Borgholzhausen (AG). „Im März üben wir mit höchstens neun Personen und im April nur in Löschzug-Stärke“, erklärt Steffen Heidmann. Der freiwillige Feuerwehrmann ist Borgholzhausens Ordnungsamtsleiter und kann deshalb sehr gut begründen, warum die Regeln zum Osterfeuer für ihn und seine Kameraden so sind, wie sie eben sind.

2022 03 10 hk 001 250px„Wir tun alles, um die gleichzeitige Infektion von mehreren Aktiven der Feuerwehr zu vermeiden. Dazu gehören sogar private Treffen“, sagt Heidmann. Den ganz normalen Piumern dagegen sind private Treffen natürlich unbenommen – ob mit oder ohne Osterfeuer. Voraussetzung ist eine Anmeldung.

Doch auch dann gilt die Genehmigung nur für den Ostersonntag. Das ist unter anderem der Absicht geschuldet, die Belastung mit Feinstaub und Rauchgasen so gering wie möglich zu halten.

Außerdem müssen Abstände eingehalten werden: 100 Meter zum Beispiel zu Wohngebäuden, 50 Meter von öffentlichen Verkehrsflächen und Gehölzen sowie 10 Meter von Wirtschaftswegen. Und in Siedlungen ist das Verbrennen grundsätzlich nicht erlaubt.

Es darf lediglich unbehandeltes Holz, also Baum-, Strauch- oder Heckenschnitt verbrannt werden. Das Verbrennen von Gartenabfällen sowie behandeltem und lackiertem Holz oder sonstigen Abfällen ist verboten. Das Brennmaterial darf erst drei Wochen vor dem Anzünden aufgeschichtet werden und ist dann frühestens eine Woche vor dem Verbrennen umzuschichten, damit Tiere in den Haufen keinen Unterschlupf suchen können.

Vor Ort eines solchen Feuers müssen sich zu jeder Zeit zwei volljährigen Erwachsene aufhalten. Sie müssen auch abwarten, bis die Glut erloschen ist, ehe sie die Feuerstätte verlassen. Und auf die Einhaltung der Corona-Regeln ist ebenfalls von den Veranstaltern zu achten. Die Stadt wird am Ostersonntag kontrollieren, ob nur gemeldet Osterfeuer angezündet werden.

 

Quelle: Haller Kreisblatt