Besucher

Heute 6

Gestern 65

Insgesamt 136121

Nächste Termine

MAI25
25.05.2018 - 20:00 Uhr
LZ Stadt - Absturzsicherung

MAI28
28.05.2018 - 18:30 Uhr
JF - Sport

MAI28
28.05.2018 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Handhabung Digitalfunk

 

Flammen nehmen im Laufe des Abends Fahrt auf

 

Osterfeuer am Gerätehaus: Hunderte Piumer zog es am Ostersonntag zum „größten Feuer der Region“. So jedenfalls haben es die 25 Kameraden der Feuerwehr in Erfahrung gebracht, die dafür im Einsatz ware

2018 04 03 hk 006

Borgholzhausen. Auch wenn das Wetter am frühen Morgen noch einmal für eine kleine Schockstarre gesorgt hatte am Abend wurden Organisatoren wie Besucher mit Sonnenschein belohnt . Temperaturen um acht Grad sorgten dafür, dass man das Entzünden des Feuers entweder rasch herbeisehnte oder eine der Möglichkeiten zu Bewegung und zum Aufwärmen gern in Anspruch nahm. Vor allem die Angebote für die jüngsten Gäste standen beim Familienausflug am Ostersonntag hoch im Kurs. Ob Bobbycar Fahren im Gerätehaus oder Stockbrotbacken am kleinen Lagerfeuer; ob ein Tänzchen bei der Kinderdisco oder der versierte Umgang mit Schlauch und Wasserstrahl beim Lösch versuch mit der Kübelspritze – die Jüngsten hatten bereits ab 19 Uhr ihre helle Freude.

Besonders jung sind auch stets die Kandidaten, die ausden Reihen der FreiwilligenFeuerwehr auserkoren sind, das Feuer zu entzünden. „Das ist das größte Feuer im Umfeld“, hatte einer von ihnen mit Blick vor allem in die Nachbarstadt beobachtet. In Pium waren es mit Till Ziegert und Fabian Umhang zwei junge Feuerwehrmänner, die den größten Scheiterhaufen des Altkreises entzünden durften. Sie spannten die Besucher des Osterfeuers auch nicht allzu lange auf die Folter. Bereits gegen 19.30 Uhr setzten sie an, einmal nicht zu löschen, sondern im Gegenteil für ein Feuerchen zu sorgen. Dies allerdings ließ sich etwas bitten.Erst im Laufe des Abends hatte es schließlich richtig Fahrt aufgenommen, züngelten sich die Flammen Wärme spendend gen Himmel.

Wer sich die Zeit bis dahin verkürzen wollte, der war anGetränkestand oder Bratwurstbude genau richtig. Hier wurden mit großem Augenzwinkern »Kartoffelspaltenan weißer oder roter Creme« serviert. Heiß her ging es dann vor allem zu späterer Stunde, als DJ Sven Linhorst die Chartbreaker im Gerätehaus auflegte. „Wir schätzen, dass so etwa 400 Besucher heute hier waren“, erklärte Brandoberinspektor Frank Pietrowski.

Quelle: Haller Kreisblatt