Besucher

Heute 22

Gestern 42

Insgesamt 216839

JF Bekleidungs-Check

Nächste Termine

JAN30
30.01.2023 - 18:30 Uhr
JF - Sport - alle

FEB04
04.02.2023 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Schützenball - Schützenverein Borgholzhausen

FEB04
04.02.2023 - 20:00 Uhr
LZ Stadt - Schützenball - Schützenverein Borgholzhausen

Unfall auf A33: Mann (26) lebensgefährlich verletzt

Kurz nach 13 Uhr kommt es gestern auf der Autobahn in Höhe der Brücke Heideweg im Borgholzhausener Ortsteil Ostbarthausen zu einem Crash. Daraufhin ist die Strecke etwa vier Stunden gesperrt.

 

Borgholzhausen. Schwerer Unfall auf der Autobahn 33 in Höhe der Brücke Heideweg in Ostbarthausen: Lebensgefährlich wurde am Mittwoch kurz nach 13 Uhr ein 26-jähriger Niederländer als Beifahrer eines BMW 740 verletzt. Der Grund: Vor der Limousine wechselte nach ersten Erkenntnissen der Polizei Osnabrück etwa 500 Meter hinter der Beschleunigungsspur der Anschlussstelle Borgholzhausen ein bulgarischer Lkw-Fahrer (43) zum Überholen vom rechten auf den linken Fahrstreifen.

2023 01 12 hk 001 250pxDrei weitere Insassen des BMW wurden mit schweren Blessuren ins Krankenhaus eingeliefert. Die dunkle Limousine fuhr mit offenbar hoher Geschwindigkeit unter den Auflieger der Scania-Zugmaschine, die beide in Bulgarien zugelassen sind. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der BMW um die eigene Achse und blieb entgegengesetzt der ursprünglichen Fahrtrichtung an der Leitplanke liegen.

2023 01 12 hk 002Aufgrund unklarer Notrufmeldungen, so Einsatzleiter Marcus Linse an der Unfallstelle, waren um 13.10 Uhr zunächst die Löschzüge Halle und Hörste alarmiert worden. Ferner eilten aus der Lindenstadt zwei Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug an die Unfallstelle, weitere Rettungswagen rückten aus Harsewinkel und Versmold an. Aufgrund weiterer Notrufe wurde dann noch der Löschzug Borgholzhausen-Bahnhof auf die Schnellstraße entsandt, weil die Unfallstelle hinter der Anschlussstelle Borgholzhausen (B476) in Fahrtrichtung Osnabrück lag.

2023 01 12 hk 003Eingeklemmt war nach Linses Angaben niemand, der Beifahrer saß aber noch auf seinem Sitz. Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst und hoben den Mann nach einer ersten Behandlung vorsichtig aus dem Fahrzeug. Aufgrund der massiven Verletzungen ließ der Notarzt auch den Rettungshubschrauber Christoph 13 starten, der auf der Autobahn landete und nach der intensivmedizinischen Behandlung den Patienten in die Spezialklinik Gilead I nach Bielefeld-Bethel flog. Ein weiterer Verletzter wurde ebenfalls nach Bielefeld gebracht, zwei weitere Personen in Osnabrücker Kliniken eingeliefert.

2023 01 12 hk 004Die Beamten der Autobahnpolizei Osnabrück sperrten die A 33 in Fahrtrichtung Osnabrück für die Unfallaufnahme und die Reinigung der Fahrbahn für mehrere Stunden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, er konnte seine Fahrt nach den polizeilichen Maßnahmen fortsetzten.

An dem BMW entstand Totalschaden, er wurde abgeschleppt. Beamte der Autobahnpolizei Bielefeld sperrten die Autobahn 33 an der Anschlussstelle Borgholzhausen, der Verkehr wurde abgeleitet. Gegen 16.50 Uhr war die Unfallstelle schließlich geräumt. Der Verkehr hatte sich bis dahin auf einer Länge von bis zu sechs Kilometern gestaut.

 

Quelle: Haller Kreisblatt