Besucher

Heute 55

Gestern 40

Insgesamt 181033

JF Bekleidungs-Check

Nächste Termine

MÄR01
01.03.2021 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Übung digital - Einsatzstellen-Hygiene

MÄR01
01.03.2021 - 20:00 Uhr
LZ Stadt - Übung digital - Einsatzstellen-Hygiene

September18
18.09.2021
LZ Bahnhof - Übung Verband Überörtliche Hilfe

Tödlicher Unfall kurz vor Neujahr – 44-jähriger Autofahrer prallt gegen Baum

Der Mann kam kurz vor dem Jahreswechsel von der Fahrbahn ab. Anwohner waren durch einen lauten Knall aufmerksam geworden und alarmierten die Rettungskräfte.

 

Borgholzhausen. Keine Überlebenschance hatte am späten Silvesterabend ein 44 Jahre alter Mann aus Neuheilenbach (Kreis Bitburg-Prüm im nördlichen Rheinland-Pfalz), als er mit seinem silbernen Golf in einer Linkskurve nach rechts von der Bielefelder Straße in Borgholzhausen abkam und der Wagen vor einen Baum prallte. Anwohner waren durch den lauten Knall aufmerksam geworden und riefen den Notruf.

2021 01 02 hk 001 250pxDie Löschzüge Borgholzhausen Stadt und Bahnhof wurden alarmiert, ferner ein Rettungswagen aus Halle und ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Bielefeld (Gilead). „Als wenige Minuten nach dem Unfall das erste Hilfeleistungsfahrzeug eintraf, war auch ein Rettungsassistent mit an Bord“, berichtete Löschzugführer Jens Eickmeyer, der die Einsatzleitung innehatte.

Der Mann war nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte sofort aus dem Wrack gezogen und fachmännisch reanimiert werden, berichtete der Löschzugführer weiter. Alle noch so intensiven Bemühungen waren aber letztlich vergebens – die Reanimation musste nach rund einer Stunde abgebrochen werden. Zahlreiche Feuerwehrleute, die ebenfalls im Rettungsdienst tätig sind, hatten ihre Kollegen bei der körperlich anstrengenden Arbeit unterstützt.

Die Polizei geht nach einer ersten Spurenanalyse davon aus, dass der 44-Jährige gegen 23.20 Uhr auf der Bielefelder Straße aus Richtung Werther kommend in Richtung Stadtzentrum unterwegs war.

Nachdem der Mann die langgezogene Linkskurve fast durchfahren hatte, geriet der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr anschließend einen Graben und prallte dann mit voller Wucht gegen den Baum.

Laut Angaben der Polizei Gütersloh wurde im Umfeld des Fahrers Alkoholgeruch festgestellt und entsprechend eine Blutprobe entnommen. Ein Unfallanalytiker wurde jetzt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragt.

Die Polizei sperrte die Bielefelder Straße im Bereich der Unfallstelle für einige Zeit komplett. Der Golf, an dem ein Totalschaden entstand, wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt. Insgesamt bezifferte die Polizei den entstandenen Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro.

 

Quelle: Haller Kreisblatt