Besucher

Heute 14

Gestern 35

Insgesamt 137288

Nächste Termine

JUN22
22.06.2018
LZ Bahnhof - Wochenendausbildung Lößnitz

JUN22
22.06.2018 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Einsatzübung JF

JUN22
22.06.2018 - 20:00 Uhr
JF - Einsatzübung mit LZ Bahnhof

Lange Fahrten zu den Einsatzorten

Stress für die Einsatzkräfte: Doch am Emde erweisen sich die witterungsbedingten Unfälle als nicht so schwerwiegend wie befürchtet

 

Borgholzhausen (AG). Der Weihnachtsmarkt ist für die Borgholzhausener Feuerwehr ein Einsatzort, der Kräfte bindet. Trotzdem stehen natürlich im Ernstfall genügend Helfer zur Verfügung, selbst wenn es, wie am Sonntag passiert, gleich an zwei Stellen im Stadtgebiet zu Unfällen kommt. Diese Unfälle erscheinen zunächst schwerer Art zu sein, doch erweisen sie sich nach genauerer Überprüfung vor Ort als relativ glimpfliche Fälle.

2017 12 11 hk 001 250pxAllerdings sieht der Unfall, der sich um 14.45 Uhr an der Bahnhofstraße ereignet, auch spektakulär aus. Selbst als die Rettungskräfte schon wieder abgerückt sind, halten immer wieder Autos im dichten Schneetreiben auf der viel befahrenen Straße an. Die Insassen bemerken das Auto, das in der Nähe der Einmündung Nollheide mehrere Meter unterhalb des Straßenniveaus in der Wiese auf der Seite liegt. Bis der Abschleppwagen ankommt, schauen sie immer wieder nach, ob noch Menschen in Gefahr sind.

Zu diesem Zeitpunkt hat die Freiwillige Feuerwehr ihre Arbeit bereits getan und den leicht verletzten Insassen aus seinem Fahrzeug befreit. Eine andere Gruppe von Feuerwehrleuten kämpfte sich etwa zur selben Zeit über die Bundesstraße. In Höhe der Einmündung Clever Straße sollten gleich vier Menschen in einem Auto festsitzen, das von der Straße abgekommen war. Doch die Unfallopfer hatten Glück im Unglück und konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft unverletzt verlassen.

Neben einer Vielzahl an kleineren Einsätzen hatte die Polizei gestern genau wie alle übrigen Verkehrsteilnehmer mit den schwierigen Wetterbedingungen zu kämpfen, die für lange Fahrtzeiten von einem Einsatzort zum nächsten sorgten.

 

Quelle: Haller Kreisblatt