Zwei Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Löschzug Borgholzhausen-Bahnhof übt zusammen mit Rettungsdienst-Kräften

 

Nur, wer regelmäßig übt, ist im Ernstfall handlungsfähig. Dabei ist es besonders wichtig, auch mit anderen Organisationen gut zusammen arbeiten zu können. Daher hält die Feuerwehr Borgholzhausen in wiederkehrenden Terminen unter anderem gemeinsame Übungen mit Kräften des Kreisrettungsdienstes ab. Ende Juli beübten somit die Kräfte vom Löschzug Borgholzhausen-Bahnhof zusammen mit zwei Rettungswagen-Besatzungen den Ernstfall eines Verkehrsunfalls mit zwei eingeklemmten Personen.

Fitness ist ein wichtiger Faktor

Feuerwehr Borgholzhausen nimmt im Rahmen des Projektes FeuerwEHRENSACHE an umfangreichem Sporttest teil

 

Wie bereits zu Beginn des Jahres berichtet, ist die Freiwillige Feuerwehr Borgholzhausen Teil des Pilotprojektes "Feuerwehr der Zukunft" im Rahmen der Aktion "FeuerwEHRENSACHE" vom MIK NRW und dem Verband der Feuerwehren NRW. Zu diesem Projekt gehört auch, dass jedes Feuerwehrmitglied der Einsatzabteilung einen Überblick über seine persönliche körperliche Leistungsfähgikeit und entsprechendes Entwicklungspotential aufgezeigt bekommen soll. Am Ende kann dann daraus eine Handlungsempfehlung für die Gesamtwehr abgeleitet werden.

Aus diesem Grund trafen sich die Kameradinnen und Kameraden Anfang Juli in der Sporthalle der Grundschule Burg Ravensberg zu einem Sporttest, der von zwei Studenten der Sporthochschule Köln vorbereitet und begleitet wurde.

Feuerwehr Borgholzhausen zu Gast bei der Feuerwehr Kalletal am 27. und 28.06.2015

 

Der diesjährige Mot-Marsch der Feuerwehr Borgholzhausen (Löschzug Stadt) führte die Kameraden als Zielort zur Feuerwache Hohenhausen.

Der Mot-Marsch, der alle 2 Jahre stattfindet, wurde von den Kameraden Manfred Droese, Michael Schlenz und Christian Schijven organisiert. Bereits Anfang des Jahres sind die ersten Kontakte zum Löschzug Hohenhausen geknüpft worden. Von da an ging es in die weiteren Planungen.

Einen ausführlichen Bericht zum diesjährigen MOT-Marsch des LZ Stadt haben die Kameraden der Feuerwehr Kalletal auf ihrer Homepage veröffentlicht: Hier klicken

 

 

Alles eine Frage der (gemeinsamen) Übung

Kameraden aus Pium und Lößnitz proben den Ernstfall

 

Borgholzhausen/Lößnitz. Dieses Szenario lässt gerade in der Lebkuchenstadt besonders aufhorchen: eine Scheune auf einem großen Bauernhof steht in Flammen. Im Gebäude werden drei Kinder vermisst. Was böse Erinnerungen wachruft, war am Samstagnachmittag gottlob nur eine Übung. Kameraden der beiden Piumer Löschzüge sowie Feuerwehrmänner aus Lößnitz probten auf dem Hof Nagelsmöller gemeinsam für den Ernstfall.

Räucherofen Ursache des tödlichen Brandes

Sachverständige sehen tragisches Unglück

 

Borgholzhausen (AG). Ein fest eingebauter Räucherofen im Erdgeschoss des Hauses in der Freistraße, in dem am vergangenen Samstag zwei Menschen starben, ist die Ursache des Feuers. Das ergab die Untersuchung der Unglücksstelle durch die Polizei und weitere Sachverständige am Donnerstag (das HK berichtete).