Fez mit Tanz und Tombola

Fröhliches Fest: Der Löschzug Bahnhof der Freiwilligen Feuerwehr Borgholzhausen hat seinen traditionellen Winterball veranstaltet. 150 Gäste schunkeln und feiern

 

Borgholzhausen. Die Band »Expressparty« ist für die Gäste des Feuerwehrballs das Zugpferd. Die vierköpfige Gruppe aus Hoyerswerda spielt Musik zum Mitsingen, Mittanzen und Abfeiern. Titel wie »Atemlos« oder »Ein Stern, der deinen Namen trägt« bringen gleich zu Beginn Stimmung ins Haus Hagemeyer-Singenstroth.

2017 01 30 hk 001 250pxVom Schlagermedley bis hin zu altbekannten Rockklassikern ist alles vertreten. Um die Tanzbeine des Publikums mit ihrer Musik möglichst schnell in Schwung zu bringen, bleiben die Musiker nicht auf der Bühne.

„Wir müssen irgendwie ein Warm-up machen“, sagt eine der Sängerinnen. Prompt gehen die Bandmitglieder ins Publikum und heizen den Gästen persönlich ein. Die Aktion fruchtet: An jedem Tisch wird geschunkelt und gesungen. Alle Gäste im Saal scheinen den Refrain des Titels »Viva Colonia« der Kölner Band Höhner in- und auswendig zu kennen: „Da sind wir dabei – das ist prima – wir lieben das Leben, die Liebe und die Lust, wir glauben an den lieben Gott und haben auch immer Durst.“ Nach weiteren fünf Minuten ist die Tanzfläche voll mit schwingenden Paaren.

Die Stimmung steigt, obwohl es erstmals kein eigenes Showprogramm der Freiwilligen Feuerwehr gibt. Stattdessen hat Oberbrandmeister und Festausschussvorsitzender Holger Siekerkotte das Gelingen des Abends ganz in die Hände der sächsischen Partyband gelegt. Die Erfahrung der vergangenen Jahre hatte die Verantwortlichen des Löschzugs zu dieser Entscheidung bewogen: denn die auswärtigen Showeinlagen seien 2016 nicht so gut angekommen, wie erhofft, sagt Siekerkotte.

2017 01 30 hk 002Löschzugführer Stefan Schlüter indes scheint anfangs dennoch sichtlich enttäuscht von der etwas mageren Besucherzahl. „Schreiben Sie bitte, dass wir mit 500 Gästen hier feiern“, sagt er mit einem Augenzwinkern zum Pressevertreter des Haller Kreisblatts. Tatsächlich sitzen um 20 Uhr erst 100 Leute im großen Saal. Doch als die Band spielt, füllen sich die Plätze.

Ein besonderer Höhepunkt lockt die Leute immer: die große Tombola. Ab 21 Uhr marschieren Mitglieder des Löschzugs von Tisch zu Tisch und verkaufen für jeweils einen Euro Lose. „Es ist eine Riesentombola aufgebaut: Wir haben 400 Preise für Sie“, hatte Löschzugführer Stefan Schlüter zuvor versprochen. Die Lose sind ein Renner. Kein Wunder, denn die Gewinnchancen sind gut: Jedes dritte Los verspricht an diesem Abend im statistischen Mittel einen Gewinn. Zusätzlich zur Riesentombola konnten die Besitzer einer Eintrittskarte auf den Gewinn einer der drei Hauptpreise hoffen: Mit der richtigen Zahlenkombination gab es für drei Glückspilze ein Fahrrad, ein Tablet und ein 50-Literfass Bier.

 

Quelle: Haller Kreisblatt

 

Dateien:
Haller Kreisblatt vom 30.01.2017 Beliebt
Autor Haller Kreisblatt/Ekkehard Hufendiek Webseite Webseite Datum 30.01.2017 Dateigröße 373.88 KB Download 169 Download