Fahrzeugbezeichnung: (H)LF 10/6   01-43-01
Amtliches Kennzeichen: GT - BO 4301
Funkrufname: BHH 01 HLF 10
Aufbauhersteller: Schlingmann
Technische Daten:
MAN TGM 13.240 4x4 BL
213 KW/290 PS
Baujahr: 2011
Zulässiges Gesamtgewicht: 15 t
Besatzung: Gruppe (1/8)
Löschmittel: 2400 L Wasser, 120L Schaum, Diverse Kleinlöschgeräte
Feuerlöschkreiselpumpe: Schlingmann S 2000
Beladung: Nach DIN 14530 Teil5 Tabelle 1und 2 

Beschreibung:

Das HLF 10/6 ist so konzipiert, dass es dem Löschzug Stadt als Erstangriffsfahrzeug dient.

Das Fahrzeug ist mit einer Schnellangriffseinrichtung ausgestattet, die sich am Heck des Fahrzeugs befindet. Der Tank des Fahrzeugs ist in den vorderen Teil des Aufbaus verlegt worden. Die Pumpe befindet sich über der Hinterachse. Damit wird eine hervorragende Gewichtsverteilung erreicht, welche die Fahrdynamik deutlich verbessert.

Zur Sicherstellung der Wasserversorgung befindet sich am Heck eine Schlauchhaspel mit 160m B-Schlauch. Zusätzlich befinden sich 140m B-Schlauch als einzelne Rollschläuche auf dem Fahrzeug.

Zur technischen Rettung verfügt das Fahrzeug über einen Schere-Spreizer-Satz, sowie über eine Rettungssäge. Zur Verkehrsabsicherung kommen eine im Heck verbaute Blitzanlage mit gelben LED-Leuchten und eine Verkehrssicherungshaspel zum Einsatz.

Für Brandeinsätze im Innenangriff verfügt das Fahrzeug über 4 Atemschutzgeräte sowie über eine Wärmebildkamera. Zur Entrauchung von Gebäuden wurde erstmals ein elektrisch angetriebener Lüfter angeschafft. Die Versorgung erfolgt über einen 13 KVA Stromerzeuger. Der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast ist mit 4 Stck. 24 Volt Xenon-Scheinwerfer ausgestattet, die von der Fahrzeugbatterie versorgt werden.

Eine Besonderheit sind die beiden Leiterentnahmehilfen. Dies ermöglicht die Leiterentnahme ohne ein Betreten des Dachs.

Historie:

2011: Das (H)LF 10/6 wird als Ersatzbeschaffung für einen GW-S und ein LF 16-TS an die Feuerwehr Borgholzhausen übergeben und dient dem Löschzug Stadt seitdem als Erstangriffsfahrzeug.
03/2012: Das Fahrzeug wird offiziell in einer kleinen Feierstunde übergeben.
10/2012: Durch die Reform der Funkrufnamen in Anpassung an die Einführung des Digitalfunks in NRW wird der Funkrufname dieses Fahrzeugs geändert. Er lautet nun nicht mehr "Florian Gütersloh 01 - 43 - 01", sondern "Florian Borgholzhausen 1 HLF 10".
10/2016: Um bei Einsätzen im öffentlichen Straßenverkehr (insbesondere auf Bundesstraßen und Autobahnen) eine bessere Absicherung von Einsatzstellen zu haben, werden sechs Fahrzeuge der Feuerwehr Borgholzhausen mit einer schraffierten und reflektierenden Heck-Beklebung nach französischem Vorbild beklebt.
Das HLF 10/6 ist Teil dieser Fahrzeugflotte und hat somit ebenfalls eine solche Beklebung erhalten (s.a. Bilder unten)
Bilder:
bhh01hlf10 links
 
bhh01hlf10 rechts
 
bhh01hlf10 front
 
bhh01hlf10 heck