In den letzten Tagen wird in den Medien immer wieder davon berichtet, dass ein großer Prozess gegen Fälscher von Rauchmeldern gegen eine Geldstrafe eingestellt wurde. Den Angeklagten war vorgeworfen worden, im großen Stil Plagiate von Rauchemeldern mit gefälschten Prüfzeichen versehen und in Deutschland in den Handel gebracht zu haben.

Zu diesem Thema haben die ZDF-Drehscheibe und die WDR-Aktuelle-Stunde berichtet und stellen auf ihren Internetseiten Informationen über Rauchmelder, deren Kauf, Betrieb und Montage zur Verfügung.

Deshalb wollen auch wir aus aktuellem Anlass noch einmal auf die Wichtigkeit von Rauchmeldern in Wohngebäuden aufmerksam machen und verlinken die Berichte von ZDF und WDR im unteren Bereich dieses Artikels.

Außerdem können Sie bei der Rauchmelder-Retten-Leben-Kampagne mehr über Rauchmelder erfahren und erhalten beispielsweise bei der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. Tipps zu optimalen Anbringungsorten für Rauchmelder.

 ZDF-Drehscheibe von Dienstag, 24.01.2012:

(Achtung: Beitrag wird nach gewisser Zeit vom ZDF nicht mehr zur Verfügung gestellt)

 

Aktuelle Stunde (WDR) von Donnerstag, 19.01.2012 und Dienstag, 24.01.2012:

Nach dem drei Kinder in Aachen bei einem Hausbrand ums Leben kamen, wird über eine Verpflichtung für Rauchmelder debattiert. Hier im Netz die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema.

Sendung vom 19.01.2012

 (Achtung: Beitrag wird nach gewisser Zeit vom WDR nicht mehr zur Verfügung gestellt)

Der Prozess um zwei Geschäftsleute wegen gefälschter Rauchmelder ist gegen eine Zahlung von 10.000 Euro eingestellt worden. Die Männer waren beschuldigt worden, fehlerhafte Plagiate an große Handelsketten verkauft zu haben.

Sendung vom 24.01.2012

(Achtung: Beitrag wird nach gewisser Zeit vom WDR nicht mehr zur Verfügung gestellt)