Besucher

Heute 3

Gestern 64

Insgesamt 127808

Nächste Termine

DEZ15
15.12.2017 - 16:00 Uhr
JF - Weihnachtskegeln

DEZ16
16.12.2017 - 20:00 Uhr
LZ Stadt - Jahresabschlussfeier

DEZ17
17.12.2017 - 15:00 Uhr
LZ Bahnhof - Weihnachtsfeier

Lippischer Lastwagenfahrer rutscht im Regen aus

Unfall auf der B 476: Als ein 62-jähriger Lastwagenfahrer ausgangs einer Kurve auf den vom Regen völlig durchweichten Randstreifen gerät, kippt der Wagen um und rutscht die Böschung hinab. Die Straße wird für vier Stunden gesperrt und der Fahrer muss ins Krankenhaus

 

Versmold-Bockhorst (ei). Der durch den Dauerregen aufgeweichte Boden ist am Dienstagabend um kurz nach 21 Uhr einem Lkw-Fahrer auf der Bundesstraße im Ortsteil Bockhorst zum Verhängnis geworden. Der 62-jährige Fahrer geriet mit seinem Fahrzeug ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve in Fahrtrichtung Versmold auf die Bankette, woraufhin der Lkw auf die Seite kippte.

2017 07 27 hk 001 250pxDer Fahrer aus dem lippischen Schieder-Schwalenberg wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Zunächst war der Feuerwehr gemeldet worden, er sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Borgholzhausener Feuerwehr wurde alarmiert, ferner der Rettungswagen aus Versmold und das Notarzteinsatzfahrzeug aus Harsewinkel. „Wir mussten lediglich eine Arbeitsplattform aufstellen, um dem Lkw- Fahrer das Aussteigen zu ermöglichen“, berichtete Marcus Linse als Einsatzleiter.

Der 62-jährige Fahrer wurde zunächst direkt an der Unfallstelle in Bockhorst behandelt und später ins Krankenhaus gebracht. Zu dem Unfall war es nach ersten Erkenntnissen gekommen, als der Lkw aus Richtung Autobahn kommend in Richtung Versmold unterwegs war. Unmittelbar hinter einer langgezogenen Linkskurve geriet der mit Textilien in Überseecontainern beladene Lkw nach rechts von der Fahrbahn.

Das Fahrzeug kippte schließlich auf die rechte Seite und rutsche die Böschung hinab in den Straßengraben. Der lippische Lastwagen musste daraufhin aufwendig geborgen werden.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde kurz nach Mitternacht auch noch der Löschzug Bockhorst alarmiert. Diese Arbeiten konnten jedoch schnell erledigt werden. Während der gesamten Bergungsarbeiten war der Unfallbereich komplett gesperrt. Erst gegen 0.30 Uhr waren die Bergungsarbeiten abgeschlossen und der Verkehr wurde wieder freigegeben.

 

Quelle: Haller Kreisblatt